Frontalzusammenstoss von 2 LKW am 30.11.2010, 17.55 Uhr

Am Dienstag, den 30.11.2010 wurden wir um 17.55 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 16 zwischen Emmausheim und Birkenried alarmiert. Laut Polizeibericht kam gegen 17.50 Uhr einem 51-Jähriger in seinem Miet-Lkw (7,49 t) ein 54-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug entgegen. Nach dem Emmausheim kam der 51-Jährige, Richtung Günzburg fahrend, mit seinem Lkw aus bislang nicht geklärter Ursache (die Fahrbahn war laut Polizeibericht zum Unfallzeitpunkt trocken und nicht glatt) auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Sattelzug frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 51-Jährige in seinem Klein-LKW tödlich eingeklemmt und musste mittels hydraulischem Spreiz- und Schneidgerät von der Gundelfinger Feuerwehr geborgen werden. Um den Fahrzeuglenker unter Zuhilfenahme der LKW-Rettungsbühne bergen zu können, mussten die ineinander verkeilten Fahrzeuge zuerst auseinandergezogen werden. Der leicht verletzte Fahrer des Sattelzuges kam mit Prellungen und Schnittverletzungen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus Dillingen.
 
Während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme durch einen angeforderten Sachverständigen / Gutachter war die Bundesstraße 16 für ca. 6,5 Stunden komplett gesperrt, der Verkehr wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Gundelfingen, Günzburg und Reisensburg geregelt. Zur Unfallaufnahme leuchteten wir die Einsatzstelle großflächig aus und unterstützen während der Aufräum- und Bergungsarbeiten. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mittels Vielzweckbinder abgebunden, zur Verkehrssicherheit wurde die Unfallstelle nach Einsatzende mittels Tausalz abgestreut. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 130 000 Euro.
Einsatzende für die beteiligten Rettungskräfte war gegen ca. 00.45 Uhr