VU1 / Verkehrsunfall Motorrad - PKW

Wie die Polizei mitteilt, war ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus dem östlichen Landkreis von Gundelfingen in Richtung Medlingen unterwegs und wollte nach links auf die B16 abbiegen. Da diese Zufahrt aber aufgrund einer Baustelle gesperrt ist, musste der 46-Jährige wenden. Dabei übersah er laut Polizei ein Kraftrad, das von Medlingen in Richtung Gundelfingen unterwegs war. Es kam zu einem frontalen Zusammenstoß. Auf dem Motorrad saßen zwei 17-Jährige, beide aus dem westlichen Landkreis. Die jungen Männer wurden schwer verletzt. Der Fahrer des  Zweirads wurde mit dem Hubschrauber ins Bundeswehrkrankenhaus Ulm geflogen, sein gleichaltriger Mitfahrer wurde mit einem weiteren RTH ins Klinikum Augsburg transportiert. Beide erlitten schwere, offene Brüche, sind aber nach derzeitigem Kenntnisstand außer Lebensgefahr. Der Unfallverursacher -gemäß Polizeiangaben wurden bei dem Autofahrer null Promille festgestellt- wurde ebenfalls verletzt und wurde in das Dillinger Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf circa EUR 5.000 geschätzt.


Unsere Freiwillige Feuerwehr Gundelfingen wurde um 15:41 Uhr zu dem Verkehrsunfall alarmiert. Helfend unterstützten wir Rettungsdienst und Notarzt. Den beiden Rettungshubschraubern (Christoph 22 aus Ulm sowie dem Intensiv-Transporthubschrauber Christoph Nürnberg der HDM-Luftrettung GmbH) wiesen wir einen provisorischen Landeplatz in der Nähe der Einsatzstelle zu und sorgten für die Landeplatzsicherung. Am Unfall-PKW klemmten wir die Batterie ab, um die Brandgefahr zu minimieren. Auslaufende Betriebsstoffe der verunfallten Fahrzeuge wurden mittels Vielzweckbinder und flüssigem Ölbindemittel abgebunden. Während der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme war die Bundesstraße 492 im Bereich der Einsatzstelle für ca. 2,25 Stunden komplett gesperrt, der Verkehr wurde durch unsere Freiwillige Feuerwehr geregelt bzw. umgeleitet. Einsatzende für die beteiligten Rettungskräfte war gegen ca. 18.00 Uhr. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf circa EUR 5.000.

 

Weitere Einzelheiten zum Unfallhergang sind der Presse / Polizeibericht zu entnehmen