Dienstag, 04.10.2011, 21:50 Uhr, „THL2 / PKW-Überschlag / mehrere Personen eingeklemmt“

Am Dienstagabend unternahm ein 18-Jähriger eine verbotene Spritztour. Diese endete für ihn und seine 16-jährige Beifahrerin im Krankenhaus. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der junge Mann, der keinen Führerschein besaß, den Schlüssel seines Stiefvaters genommen und ihm gesagt, dass er noch etwas aus dem Auto holen wolle. Danach fuhr er unbemerkt mit dem Pkw los. Auf der Kreisstraße DLG 7 von Haunsheim in Richtung Gundelfingen kam er in einer Kurve, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und fehlender Fahrpraxis, nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr Gegenfahrspur samt Grünstreifen und krachte eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinunter. Dabei überschlug sich der Wagen und kam dann auf der Fahrerseite zum Liegen. Der 18-Jährige und seine 16-jährige Beifahrerin wurden hierbei im demolierten Fahrzeug eingeklemmt.

Um 21:50 Uhr wurden die Feuerwehren aus Gundelfingen, Haunsheim, Unterbechingen und Bachhagel zur Technischen Hilfeleistung alarmiert. Nach unserem Eintreffen sicherten wir die Unfallstelle ab, betreuten die im Fahrzeug Eingeklemmten und stabilisierten das auf der Seite liegende Fahrzeugwrack. In Abstimmung mit Notarzt und Rettungsdienst wurde zur Personenbefreiung das Dach mittels Rettungsschere abgetrennt. Beide Fahrzeuginsassen kamen mit mittelschweren Verletzungen (Prellungen, Schürf- und Schnittwunden) ins Krankenhaus. Zusammen mit den weiteren alarmierten Feuerwehren aus Haunsheim und Unterbechingen wurde eine Straßensperre samt Verkehrsumleitung eingerichtet sowie die Einsatzstelle mit LiMA und Stativen großflächig ausgeleuchtet. Des Weiteren unterstützten wir bei der unfallanalytischen Spurenaufnahme sowie bei der Fahrzeugbergung (siehe hierzu auch beigefügtes Bildmaterial 2011_10_04-FFG_152-01 bis 07). Lt. Polizeibericht entstand am PKW Totalschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.