Brand B4 Industriegebäude, Sonntag 08. Mai 2016, 16:08 Uhr, Gundelfingen Xaver-Schwarz-Straße

In einer ehemaligen Wurstfabrik in Gundelfingen ist es zu einem Brand gekommen. Aufmerksame Anwohner bemerkten eine schwarze Rauchwolke über der seit einigen Jahren stillgelegenen Firma und alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Der Brand war als B4 Brand Industriegebäude alarmiert, so dass sich neben der Feuerwehr Gundelfingen auch die Feuerwehren aus Echenbrunn und Lauingen sowie die Werkfeuerwehr Gartner und die Unterstützungruppe örtliche Einsatzleitung auf den Weg zur Einsatzstelle machten.
Nach der ersten Erkundung des Angriffstrupps unter schwerem Atemschutz stellte sich heraus, dass ein Treppenhaus mit einer angrenzenden Holztrennwand brannte. Zwei weitere Atemschutztrupps unterstützten und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Mit der Drehleiter wurde die Anleiterbereitschaft sichergestellt und ein Löschangriff von außen über die Dachgaube vorbereitet. Um nach verborgenen Glutnestern zu suchen wurde Teile des angrenzenden Daches geöffnet. Die Löschwasserversorgung wurde durch einen Hydranten im Bereich der Xaver-Schwarz-Straße sichergestellt.
Das Firmenareal war seit Einstellung der Fertigung stromlos. Als Brandursache wird daher Brandstiftung vermutet. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Ebenfalls mit an der Einsatzstelle waren Polizei, Rettungsdienst, THW und der Energieversorger. Die Feuerwehr Gundelfingen war mit Einsatzleitwagen ELW, Tanklöschfahrzeug TLF,  Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF, Löschgruppenfahrzeug LF 16 TS, Gerätewagen-Logistik GWL, Mehrzweckfahrzeug MZF und 29 Mann im
Einsatz. Die Einsatzdauer betrug knapp 2,5 Stunden.