Freiwillige Feuerwehr Gundelfingen präsentiert sich am LEGOLAND-Helden-Wochenende

Ein ganzes Wochenende widmete LEGOLAND Deutschland in Günzburg den Helden des Alltags. Rettungsorganisationen und -Vereine schützen, retten und sorgen für Sicherheit. Am vergangenen Wochenende stellten sie den Parkgästen auf einer eigens geschaffenen "Eventfläche" ihre wichtige Arbeit vor. Feuerwehr, Rotes Kreuz, Rettungshundestaffel, Technisches Hilfswerk und viele mehr gaben Einblicke in ihren Alltag und informierten über ihre Tätigkeitsfelder. Unter anderem konnten die LEGOLAND-Besucher miterleben, wie ein Rettungseinsatz abläuft. Bei einem angenommenen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person präsentierte die Freiwillige Feuerwehr Gundelfingen in enger Zusammenarbeit mit dem BRK Günzburg zahlreichen Zuschauern die Vorgehensweise bei derartigen Schadensereignissen: Sicherung der Einsatzstelle und Bereitstellung von technischen Gerätschaften – Glasmanagement, Rettungsspreizer, Rettungsschere und Rettungszylinder. Als Erstmaßnahme wurden die noch vorhandenen Scheiben des „Unfall-PKWs“ entfernt. Ein Zersplittern der Seitenscheiben wurde durch Aufbringen von Klebebändern unterbunden – damit werden zusätzliche Verletzungen der im Fahrzeug eingeklemmten Person verhindert. Anschließend wurde mit einer Glassäge die Frontscheibe aus dem Rahmen herausgesägt. Um für den Rettungsdienst entsprechend Zugang zum Fahrzeuginneren zu schaffen wurden die Türen herausgespreizt. Nach Erstversorgung des im Fahrzeug befindlichen Patienten entschieden sich die Retter, das Dach des verunfallten PKW´s abzunehmen. Hierzu durchtrennten sie die Holme der A-, B- und C-Säule mit der Rettungsschere, um dann das Dach nach hinten abnehmen zu können. Nachdem eine Wirbelverletzung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde mit Hilfe des Spineboards in gemeinsamer Arbeit von Feuerwehr und Rettungsdienst das „Unfallopfer“ patientengerecht aus der Notlage gerettet und zur weiteren Versorgung in das Rettungsfahrzeug transportiert. Nach Abschluss der Schauübung konnten die eingesetzten Gerätschaften von den interessierten Parkbesuchern besichtigt und entsprechende Fragen an die anwesenden Gundelfinger Feuerwehrleute gestellt werden. Zum Abschluss des -aus Sicht aller Beteiligten erfolgreichen- Helden-Wochenende stellten sich die Teilnehmer der Gundelfinger Feuerwehr mit LEGOLAND-Feuerwehrmann Tobi und dem Drachen Oli zum Gruppenfoto auf. Der Dank gilt neben der engagierten Arbeit aller Übungsteilnehmer auch Johann Winkler, der für die FF Gundelfingen die Teilnahme am Heldenwochenende ermöglichte (FFG-him).

 

 

Pressebericht der Augsburger Allgemeinen