Jahreshauptversammlung 2018

Bei der diesjährigen Mitglieder- und Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gundelfingen endete nach 48 Jahren eine Ära. Der ehemalige stv. Kommandant Paul Hopf, der seit 1970 ununterbrochen Mitglied der Vorstandschaft war, stellte sich bei den stattfindenden Beisitzerwahlen nicht mehr zur Verfügung. Der kurz zuvor in seinem Amt bestätigte Vorstand Uwe Hartshauser dankte Paul Hopf im Namen der gesamten Feuerwehr für dieses großartige und einmalige Engagement über beinahe fünf Jahrzehnte. Paul Hopf stand in all den Jahren für Kontinuität und Verlässlichkeit, auch organisierte er sämtliche Bootstouren sowie viele Vatertagswanderungen. Für ihn rückte Laura Stutzmüller als Beisitzer in die Vorstandschaft nach. Wiedergewählt wurden auch Reinhard Hausmann als Beisitzer sowie Joseph Henkel und Christian Ranftler als Kassenprüfer.

In seinen Jahresbericht berichtete Vorstand Uwe Hartshauser neben den Veränderungen in der Vorstandschaft über die vielen Vereinsaktivitäten wie die Vatertagswanderung, Fahrt nach Beek, Kinderferienprogramm, Oktoberfest und Kameradschaftsabend. Highlight aber auch Kraftakt im Jahr 2017 stellte das 150jährige Gründungsjubiläum im März dar.

Kommandant Michael Wohlhüter konnte in seinem Tätigkeitsbericht von 115 Einsätzen im vergangenen Jahr berichten. Die 62 aktiven Kameradinnen und Kameraden konnten dabei 38 Personen retten oder betreuen und leisteten 2.585,45 Einsatzstunden. An Ausbildungsstunden fielen zusätzlich 2.102 Stunden an, sodass 2017 insgesamt 4.687,45 Stunden ehrenamtlicher Dienst zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger geleistet wurde. Wohlhüter dankte der Stadt Gundelfingen für den neu beschafften hydraulischen Hilfeleistungssatz. Auch konnte im Jahr 2017 das Rollwagenkonzept für den Gerätewagen-Logistik erweitert und die Weichen für den Gerätehausneubau und die Ersatzbeschaffung für das Tanklöschfahrzeug gestellt werden.

Den Bericht des Jugendwartes übernahm stellvetr. Jungendwart Daniel Wudy. Wudy berichtete, das für die Jugendlichen im abgelaufenen Jahr 51 Dienste wie zum Beispiel Kartenkunde, die Einheit im Löscheinsatz oder auch allgemeine Jugendarbeit angeboten wurden. Höhepunkte stellten die 3tägige Sommerfreizeit und die Feuerwehrolympiade dar, bei der 6 Jugendliche die Jugendflamme der Stufe 1 erfolgreich abgelegt haben.

Nachdem den Anwesenden ein sorgfältig ausgearbeiteter Kassenbericht von Kassenwart Michael Ochs vorgetragen wurde, wird auf Antrag der Kassenprüfer Joseph Henkel und Christian Ranftler die
Vorstandschaft von der Mitgliederversammlung entlastet.

2. Bürgermeister Viktor Merenda, welche die erkrankte Bürgermeisterin Miriam Gruß vertrat, überbrachte die Grüße der Stadt Gundelfingen und des Stadtrates und dankte den Mitgliedern der Feuerwehr für deren nicht immer leichten Einsatz zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Gundelfingens.

Kreisbrandinspektor Markus Tratzmiller lobte die Gundelfinger Feuerwehr als hervorragenden Ausbildungsstandort. Des Weiteren dankte er den Mitgliedern für deren Engagement in diesem anspruchsvollen Ehrenamt und der Stadt Gundelfingen dafür, dass die Entscheidungen für das neue Zuhause der Feuerwehr nun endlich getroffen wurden. Anschließend konnte er Christian Ranftler die Urkunde für das Erreichen der Stufe Gold-Rot bei der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ überreichen.

Für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Tony Horsch sowie für 20 Jahre Peter Kimmerle und Andreas Berger geehrt. Seit 70 Jahren Mitglied in der Feuerwehr ist Georg Seeßle, welcher für die lange Vereinstreue eine Urkunde sowie einen Präsentkorb überreicht bekam. Stellvertretender Kommandant Florian Grethlein wurde abschließend von Kommandant Wohlhüter zum Brandmeister befördert.

Bildbeitrag (Paul Hopf): Paul Hopf mit 1. Vorstand Uwe Hartshauser

Bildbeitrag (Gruppenbild):

Hintere Reihe v. links: Thomas Seifried, 2. Bürgermeister Viktor Merenda, KBI Markus Tratzmiller, Laura Stutzmüller, Daniel Wudy, Gül Akgün, KBM Klemens Kleiber, Reinhard Hausmann, 1.Vorstand Uwe Hartshauser, stv. Kommandant Florian Grethlein, Kommandant Michael Wohlhüter

vordere Reihe v. links: Julian Gellner, Denniz Sawetz, Dominik Fischer, Markus Mayershofer, Jan Übelhör