Feuerwehr Gundelfingen: Paul Hopf zum Ehrenmitglied ernannt

 

Bei der Dienst- und Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gundelfingen wurde auf das Jahr 2010 mit 101 Einsätzen sowie zahlreichen Übungs- und Ausbildungs-veranstaltungen zurückgeblickt und Neuwahlen durchgeführt.

 

Der geschäftsführende Vorstand Manfred Wörle berichtet in 2010 von Vereinsveranstaltungen, wie Vatertagsausflug, Bootstour und Vereinsausflug. Des Weiteren bedankt er sich bei den freiwilligen Helfern für ihr Engagement bei der Renovierung der Floriansstube, die seitdem in neuem Glanz erstrahlt und allen Mitgliedern zur Aus- und Weiterbildung aber auch zum gemütlichen Beisammensein dienen soll. Ebenfalls sprach Wörle seinen Dank denjenigen aus, welche ihn bei der Ausübung seiner Tätigkeit unterstützt haben.

Aus dem Bericht von Kommandant Michael Hirsch ist zu entnehmen, dass die 63 Feuerwehrfrauen und -männer im abgelaufenen Jahr 101 Einsätze mit 1.876 ehrenamtlich geleisteten Einsatzstunden abzuarbeiten hatten. Den größten Anteil dabei hatten vor allem der technische Hilfeleistungseinsatz (41 Einsätze). Die Fülle der Einsätze und die damit verbundene Zeit, vor allem tagsüber, erfordert laut Hirsch ein Umdenken auch auf Seiten der Gundelfinger Stadtverwaltung. Für die gemeindliche Pflichtaufgabe „Feuerwehr“ sollten auch Stadtmitarbeiter – gerade während der Tages-alarmierungen – zu motivieren und zu verpflichten sein.

Der Dank des Kommandanten galt unter anderem Michael Wohlhüter für seine positive Arbeit in der Jugendfeuerwehr. Dieser gab zur Jahreshauptversammlung sein Amt an Tony Horsch ab, der von Michael Hirsch in diesem Zuge zum Löschmeister befördert wurde.

Kassenwart Tobias Keil legte den Anwesenden einen allgemein zufriedenstellenden Kassenstand dar, die Vorstandschaft wurde daraufhin auf Antrag von Kassenprüfer Joseph Henkel von der Versammlung entlastet.

Der Vereinsvorsitzende Bürgermeister Franz Kukla bedankte sich bei den freiwilligen Helfern, die sich um die Renovierung der Floriansstube und des Schulungsraumes verdient gemacht haben. Ohne das Ehrenamt, so Kukla, könnten etliche Aufgaben nicht bewältigt werden. Er sieht ebenfalls die neu beschrittenen Wege der Aktiven-Werbung (Eventübungen in der Stadt, Vorträge/Vorführungen an der Mittelschule) als viel versprechend. Auf die Frage, wie es mit dem Feuerwehrgerätehaus (Ausbau/ Erneuerungen) weitergehen soll, antwortete er, dass der Stadtrat demnächst darüber entscheiden wird.

Die anwesenden Vertreter der Kreisbrandinspektion KBJ Markus Tratzmiller und KBM Klemens Kleiber sprachen ihre Grüße und Dankesworte an die Mannschaft aus. In Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste verlieh Tratzmiller Kommandant Michael Hirsch die Bandspange in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes.

v. l. h.: KBI Markus Tratzmiller, Kw. Sebastian Schaarschmidt, Stv. Kdt. Michael Wohlhüter, gf. Vorstand Uwe Hartshauser, KBM Klemens Kleiber, Ehrenmitgl. Paul Hopf, Manfred Wörle, Kdt. Michael Hirsch, Vorstand + Bgm. Franz Kukla, Jugendwart Tony Horsch

Neuwahlen

Bei Neuwahlen wurde Sebastian Schaarschmidt in das Amt des Kassenwartes gewählt. Den Posten des geschäftsführenden Vorstandes übernimmt mit eindeutigem Wahlergebnis Uwe Hartshauser.

Michael Wohlhüter übernimmt nach Mehrheitsentscheidung der Stimmberechtigten den Posten des Stv. Kommandanten.

v. l.: Ehrenmitglied Paul Hopf, Manfred Wöhrle

Ehrenmitglied

Zum Abschluss der Jahresversammlung stimmten alle anwesenden Vereinsmitglieder dafür, Paul Hopf zum Ehrenmitglied zu ernennen. Dieser kann nicht nur auf eine lange und erfolgreiche Feuerwehrdienstzeit (von 1964 bis 2006 aktives Mitglied, davon 12 Jahre Stv. Kommandant und höchster Dienstgrad in der FFW Gundelfingen) zurückblicken, sondern prägte auch das Bild der Gundelfinger Feuerwehr durch seinen persönlichen Einsatz maßgeblich mit.