Einweihung MZF 11/1

Am 16. Mai 2014 wurde unser neues Mehrzweckfahrzeug (MZF) offiziell eingeweiht.

von Links: Bürgermeister Kukla, KBM Klemens Kleiber, Kommandant Michael Hirsch, Nikolaus Mayr (Ordnungsamt), Rudolf Furtner (Fa. Furtner + Ammer), Stadtpfarrer Johannes Schaufler, Christine Wiesheu (VW Nutzfahrzeuge), Pfarrer Benedikt Herzog
Kommandant Michael Hirsch konnte neben den anwesenden Kommandanten der VG-Feuerwehren auch die Kommandanten der Feuerwehr Lauingen und der befreundeten Feuerwehr Merching (Landkreis Aichach) willkommen heißen.
In seiner Rede erläuterte unser Kommandant den Anwesenden die technischen Details des neuen MZF auf Basis eines VW Crafter, sowie die angefallenen Kosten für das Fahrgestell und den feuerwehr-technischen Ausbau. Des weiteren erklärte er stolz, dass unser MZF das
derzeit modernste Feuerwehrfahrzeug im Landkreis Dillingen ist.
 
Bürgermeister Kukla erwähnte in seiner Ansprache den Wandel der Feuerwehr von früher zu heute und das man den Feuerwehrleuten heutzutage das richtige Werkzeug zur Hand geben müsse.
Er dankte allen Gundelfinger Feuerwehrleuten für Ihr Engagement und erwähnte dabei, dass die Stadt in Kürze ein motorisiertes Alu-Boot als Ersatz für unser Schlauchboot beschaffen wird.
 
Im Anschluss daran segneten der kath. Stadtpfarrer Johannes Schaufler sowie der evang. Pfarrer Benedikt Herzog unser neues Fahrzeug, unseren Vekehrssicherungsanhänger (VSA) sowie alle Kameradinnen und Kameraden, die immer helfen wenn Hilfe gebraucht wird. 
 
Rudolf Furtner von der Furtner + Ammer KG aus Landau an der Isar, welche den Ausbau des MZF übernommen hat, dankte - auch im Namen von Christine Wiesheu von der Fa. VW Nutzfahrzeuge - den Kameraden um Michael Hirsch für die sehr gute und kooperative Zusammenarbeit und überreichte einen Scheck für die Vereinskasse.
 
Kreisbrandmeister Klemens Kleiber sprach ebenfalls seine Grußworte aus und lobte die stetige Einsatzbereichtschaft und Unterstützung der Gundelfinger Feuerwehr.
 
Zum Abschluss erklärte unser Kommandant noch, wie es mit den Kennzeichen für das MZF (DLG-FG 112) und den VSA (DLG-FG 113) zusammenhängt und meinte dann schmunzelnd, dass man auch bereits die Kennzeichen FG 114 für die Drehleiter und FG 115 für das neue Gerätehaus reserviert habe.
 
Als Ausklang zum durchaus gelungenen Abend konnten wir alle Anwesenden noch zu einem Stehempfang mit selbst gemachten
Häppchen einladen.
 
Am darauffolgenden Sonntag konnten wir im Rahmen des Frühjahrs-Marktes sowie dem Fest "20 Jahre Walkmühle" unser neues Mehrzweckfahrzeug der Gundelfinger Bevölkerung auf der Bleiche vorstellen, was auch auf reges Interesse - besonders natürlich
der kleinen Besucher - stieß. Als weiteres Highlight bauten wir am Eingang zur Bleicheinsel mittels unseres Wasserwerfers ein
"Wassertor" auf, durch das die Besucher auf die Insel gelangten. 

Einen ausführlichen Bericht der Donau Zeitung vom 17.05.2014 lesen Sie hier.